Schutzschild für Rheinland-Pfalz: Nachtragshaushalt und Soforthilfefonds für Bevölkerung und Wirtschaft

Am Freitag soll der Landtag ein umfangreiches Maßnahmenpaket beschließen, das die Regierung gestern erläutert hat. Freiberufler bis fünf Mitarbeiter erhalten aus Bundesmitteln einen Zuschuss von 9.000 Euro. Dieser soll nach Möglichkeit noch bis zum 31.3. über die Förderbanken der Länder ausgezahlt werden. Die Beantragung soll einfach und elektronisch erfolgen. Zusätzlich bietet Rheinland-Pfalz ein Sofortdarlehen in Höhe von 10.000 Euro an. Bei sechs bis zehn Mitarbeitern 15.000 Euro Bundeszuschuss und 10.000 Euro Darlehen. Freiberufler mit 11 bis 30 Beschäftigten erhalten ein Sofortdarlehen bis 30.000 Euro vom Land und dazu einen Zuschuss in Höhe von 30 Prozent der Darlehenssumme, also maximal 39.000 Euro.

Der gesamte Nachtragshaushalt der Landesregierung für alle Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung beläuft sich auf 3,3 Milliarden Euro. Der Bund stellt für Soloselbstständige und Freiberufler insgesamt 50 Milliarden Euro zur Verfügung.

Alle Maßnahmen im Überblick: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/schutzsch...

 

 

 

 

25.03.2020