Strahlenschutzgesetz - Einhaltung der Fristen zur Aktualisierung der Fachkunde/Kenntnisse im Strahlenschutz angesichts der Covid-19-Epidemie

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz Referat Strahlenschutz (87) empfiehlt den Behörden angesichts der Covid-19-Epidemie folgende Vorgehensweise:

1) Im Zeitraum 01. März bis 30. Juni 2020 ablaufende Aktualisierungsfristen gelten ohne weitere Prüfung als eingehalten, wenn die Kursteilnahme danach zum nächstmöglichen (beim Kursveranstalter verfügbaren) Termin erfolgt.

2) Es spielt dabei keine Rolle, ob der Kurs vom Veranstalter abgesagt wurde oder ob der Teilnehmer absagt (Erkrankung versteht sich von selbst, verstärkte Dienstverpflichtung v.a. im Krankenhaus , Kinderbetreuung, Vermeiden von Ansteckung für systemrelevante Funktionsträger oder aus persönlichem Risikoempfimden o.ä.).

Bitte wenden Sie sich für Rückfragen zur Vorgehensweise an ihr zuständiges Gewerbeaufsichtsamt!