Stellungnahme der StIKo Vet zur Umwidmung immunologischer Tierarzneimittel

Gerade bei exotischen Tieren oder auch Nutztieren, die ökonomisch von untergeordneter Bedeutung sind, stehen Impfstoffe häufig nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung. Einen Ausweg bietet unter Umständen die Anwendung eines bei einer anderen Tierart zugelassenen Impfstoffes. Allerdings wirft eine derartige Umwidmung sowohl medizinische wie auch rechtliche Fragen auf. In der Stellungnahme wird diese Thematik von verschiedenen Blickwinkeln aus diskutiert. In fachlicher Hinsicht unterstützt darin die StIKo Vet im sorgfältig zu prüfenden Einzelfall die Umwidmung immunologischer Tierarzneimittel.

Sie finden die Stellungnahme unter: https://www.fli.de/de/kommissionen/stiko-vet/mitteilungen/